Zedernharz – das Harz „Leben“ für das Leben

Zedernharz – das Harz „Leben“ für das Leben

Der Zedernbaum Inhalt in sich wunder Heilkräfte, in jedem seines Teils: die grüne Nadel, Rinde, Harz, Holz, Zapfen, Nüssen, Polen und Wurzeln. Die Bewohner im Ural, Sibirien und fernen Osten wenden Zedernharz seit langem für die Behandlung von vielen Krankheiten und Beschwerden an, wie Schmerzbetäubung und Beschleuniger für Heilung von eitrigen Wunden, Furunkel, Geschwüre, Brandwunden, Schnittwunden, Schlangenbisse und Insektenstiche. Es wurde auf die Abszesse als Erweichung-, Zug- und heil Mittel angelegt. Es wurde aus als Einreibungsmittel gegen Knochenschmerz benutzt. In vielen Dörfern kochte man erhärtetes Harz (Harzkaugummis) um es zu kauen – ein heilender Balsam für entzündetes und blutendes Zahnfleisch. Wenn man dieses Heilmittel kaute, wurde es möglich Zähne, Zahnfleisch, Geschmacksinne Organe und Verdauens System bis zum hohen Alter in gesundem Zustand zu erhalten.
In früheren Zeiten in Sibirien behandelte man Zahnschmerzen mit der Hilfe des sibirischen Zedernharz: man legte es auf Zahn oder Zahnfleisch an.
Aus sibirische Zedernharz wurde früher Harz zum Räuchern verwendet, weil die Flamme und Rauch, während seiner Verbrennung, als heiliges Mittel auswirkt und die Energie in Raum erhört.
Die Kenntnisse über die Heilkräfte des Zedern wurde in vielen Ländern von Generation zu Generation übertragen. Im Altgriechenland benutzte man Zedernharz bei Verdauungsstörungen, Magen-Darm-Erkrankungen, sowie für die Behandlung der Nieren- und Lungenerkrankungen, Rheumatismus, verschiedener Verletzungen und Hauterkrankungen. Zedernharz wurde innerlich mit kleinen Dosen bei Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür, Hämorrhoiden und Sodbrennen eingenommen. Unseren Ahnen glaubten, das Zedernharz Darmbakterien verbessert und Dysbakteriose beseitigt.
Dieses Natur Heilmittel wurde seit Jahrhunderten in der Chinesischen Medizin als ein Universalmittel gegen vielen Erkrankungen angewendet, es war besonders verwendbar gegen Zahn- und Kopfschmerzen. Zedernharz ist ein wirkungsvolles Mittel für die Anregung und Regeneration der Stoffwechselvorgänge und des Hirnkreislaufs. Es verbessert die Gehirnaktivität bzw. bei Atherosklerose, Verletzungen und Erkrankungen mit Hirndurchblutung Störungen (Gedächtnis-, Aufmerksamkeits- und Sprachstörungen, Schwindelgefühl).
Es ist empfohlen Zedernharz anzuwenden, falls man an zerebrale Hypoxie leidet, die durch akute Virus- oder Mykoplasmainfektion, z.B. Zeckenenzephalitis-Virus, ausgelöst wurde.
Seit langen Zeit wurde Zedernharz in der Volksheilkunde (rein, in der Zusammensetzung mit Zedernnussöl, Creme, Salben, Balsamen) angewendet, weil es ein wirkungsvolles.
Wissen meine Ur-Großmutter:
Angina/ Mandelentzündung
5-6 Tropfen des Zedernnussöls mit Harz auf die Mandel zu tropfen oder Zedernharz mit Öl an die Mandel einreiben. Die Prozedur soll jede 5-6 Stunden wiederholt werden.
Akute Atemwegserkrankung
Ein paar Tropfen von Zedernnussöl mit Harz auf den Zeigerfinger zu geben und das Öl um die Nase massieren. Dann 1-2 Tropfen in die Nase tropfen und 15 Minuten liegen bleiben.
Hände mit Zedernnussöl befeuchten und an den Brustkorb einmassieren. Anschließend ein trocknes Handtuch um den Brust Wicken und auf ihm ein heißes, feuchtes Handtuch. Auf die beide noch ein trocknes Handtuch wickeln und ins Bett unter die Decke für 1 Stunde hinlegen. Für die Nasentropfen wird gebraucht Zedernnussöl mit 2% Zedernharz, für Brustkorb 60% Zedernnussöl mit Harz.
Grippe
Zedernnussöl mit Zedernharz (10%) wird innerlich, 3 x 1TL täglich angenommen. Dabei 2-mal täglich 1 Tropfen von Zedernnussöl mit 2% Zedernharz in jedes Nasenloch eingetropft. Im Erkrankungsfall den Brust- und Rucken Bereich, sowie Beine, Arme einzureiben und Akupunktur Punkte intensiv massieren. 4 -mal pro Tag.
Stenokardie, Arhythmie, Tachykardie (Kreislaufprobleme und Probleme mit Blutdruck)
In Bereich des Herzes Zedernnussöl mit 10-60% Zedernharz einzumassieren. Auch Innerlich, 3 x 1TL am Tag nehmen.
Sehkraft
Jeden Tag früh und abends 1 tropfen von Zedernnussöl mit 2-2,5% Zedernharz in jedem Auge tropfen und für 30 Minuten entspannen. Man kann auch auf die Sonne bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang Schauen. (Sonne sollte unter dem 30° über den Horizont sein.
Hauptproblemen
Jeden Tag 3 x 1TL Zedernnussöl mit Zedernharz zu sich nehmen. Und 50-60% Zedernnussöl mit Harz auf die Problemzonen eintragen.
Nadelbalsam
Durch die unglaubliche Kraft der Zedern in seiner Nadel bilden sich hohe Einteile am Phydozieten, welche reinigen und desinfizieren alles. Balsam beschleunigen die Reinigungs- und Entschlackungsprozesse in Organismus. Extraktion aus Zedernnadel enthält in sich Vitamine B-Komplex, Mikroelemente, wie Kalium, Magnesium, Ferrum; Protein, Vitamin C, organische Säuren, Flavonoide, Kohlenhydrate, ätherische Öl und das wichtigste Teil von Ihn – Information des Baums.
Er ist bekannt in Russland, als Mittel, welche das Nervensystem, der Sehkraft, das Gehör und Gehirnfunktion wiederstellt.
Meinen Ur Groß Oma hat ihm selbst immer hergestellt und ¼ Teelöffel am abends vor dem Schlaf genommen.

Meine Ur-Groß Oma hat mir immer gesagt, dass der Mensch in Liebe ist immer in Harmonie mit sich selbst und Natur. Seine Krankheit, dass ist der Angst von Liebe und sich selbst. Sie bedeute auch, dass der Körper wird durch negative Gedanke verschmutzt und es zeigt sich in Symptomen, welche Menschen nehmen jetzt als Krankheit. Weg ist leicht – entscheide dich für dich Selbst, sei in die Liebe und Handel nach die Liebe. Reinige dein Körper und er regeneriert sich von selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.